Auf dem Weg zum perfekten Bild

Juni 16, 2013 in Allgemein

Neben unseren Arbeiten an dem autonomen Flug, stehen natürlich auch die Wünsche unserer Sponsoren im Vordergrund. So  hat die Firma Höhling, welche für unser Carbongestellt verantwortlich ist, angefragt, ob wir nicht ein kleines Werbevideo mit dem Copter in der Maschinenbauhalle aufnehmen könnten. Selbstverständlich haben wir direkt zugesagt und an einer vernünftigen Austattung gearbeitet.

Der Videomonitor mit Livebild

Der Videomonitor mit Livebild

So haben wir uns zunächst darum bemüht, ein Live-Videobild zu bekommen, sodass wir direkt auf einem Monitor beobachten können, was die Kamera am Copter aufnimmt. Dafür haben wir von einem netten Forumsmitglied für FPV-Flüge einen neuen 7-Zoll-Monitor verkauft bekommen, welcher direkt an unser 5.8 Ghz Videoempfänger angeschlossen werden kann. Der Videosender wird am Copter mit der Kamera verbunden und so erhalten wir direkt ein Livebild auf den Monitor, welchen wir mit einem unserer Akkus betreiben können und so die gesamte Austattung klein und mobil ist.

Der Prototyp der Kamerahalterung

Der Prototyp der Kamerahalterung

 
Doch leider treten auch nach Wuchtung von Motoren und Propeller noch immer Vibrationen am Copter auf, welche das Videobild für ein Werbevideo unbrauchbar machen. Hier heißt es also: Die Kamera vom Copter entkoppeln und so die Vibrationen ausmerzen. Für dieses Projekt haben wir uns eine Kamerahalterung mit AutoCAD gezeichnet, welche derzeit in Zusammenarbeit mit der Firma Höhling dort hergestellt wird. Entkoppelt wird die Halterung über das Alpha-Gel GC5, welches speziell dafür entwickelt wurde hochfrequente Vibrationen zu dämpfen. Damit wird das Bild hoffentlich nahezu vibrationsfrei, ob dies jedoch wirklich der Fall sein wird, werden in nächster Zeit Tests zeigen.

IdeenExpo 2013

IdeenExpo 2013

Gleichzeitig möchten wir übrigens ankündigen, dass wir auf der IdeenExpo 2013 einen Auftritt auf der Hauptbühne haben, bei der wir unseren Quadrocopter und das gesamte Projekt vorstellen werden!

Euer Demon-Team

~ Christian

Das neue Gestell: Carbon und höchste Präzision

Dezember 6, 2012 in Allgemein

Ein Vergleich zum alten Copter

Wir selber konnten es kaum abwarten und nun ist es fertig! Das neue Gestell von projectDemon! Und wie versprochen zeigen wir es euch auch direkt hier.

Nachdem wir uns zum allerersten Mal mit einem CAD-Programm auseinandersetzen mussten und das neue Gestell über einige Zeit hinweg geplant und gezeichnet haben, waren die Pläne schließlich fertig. Daraufhin haben wir fix das nötige Carbon bestellt und es bei der Volkhard Höhling GmbH abgegeben, welche sich freundlicherweise dazu bereit erklärt hat, das Gestell für uns zu fertigen!

Besonders müssen wir anmerken, dass für uns dort die grandiosen Füße geplant und gefertigt wurden, denn diese haben extra eine auf die Ausleger angepasste Aussparung, sodass diese mit nur einer Schraube am Ausleger gehalten werden und trotzdem nicht verdrehen können, also eine wahre Meisterleistung!

Nachdem wir die Teile wieder erhalten haben, wurde das Gestell auch direkt zusammengebaut und die neuen Motoren schon einmal aufgeschraubt. Am Wochenende werden wir dann wahrscheinlich den Rest vom neuen Copter zusammenschrauben und löten, doch dies hängt im Wesentlichen vom Wetter ab, da wir noch für den Wettbewerb des DLR am Wochenende Filmaufnahmen machen wollen. Doch seht euch die Bilder vom neuen Gestell selbst an:

Gruß,
euer Demon-Team!
~ Christian

Flieg hoch hinaus!

Dezember 1, 2012 in Allgemein

Dort fühlt sich der Copter wohl!

Nachdem wir beim letzten Demon-Treffen den Copter von den vielen Flugstunden und Landungen gereinigt und wieder aufbereitet hatten, haben wir uns im Anschluss mit der Firma Volkhard Höhling GmbH getroffen, welche uns freundlicherweise das Gestell für den neuen Copter herstellen wird. Einen großen Dank dafür! Sobald das Gestell fertig ist, werden wir natürlich sofort dieses auch hier präsentieren.

Das neue Material für den neuen Copter!

Mittlerweile sind auch die anderen Bauteile für den neuen Copter eingetroffen. Da wären zum einem die Suppo A2212/13 Motoren, welche mit 9 Zoll Propellern sehr effizient laufen und daher einen sehr hohen Schub bei wenig Strom liefern, perfekt also für unseren Copter! Als Regler sind nun die Turnigy Plush 18A eingetroffen, welche ein wenig Spielraum nach oben haben im Gegensatz zum maximalen Strom der Motoren, damit diese auf jeden Fall nicht zu warm werden, da das Carbongestell mit als einzigen Nachteil die Wärme nicht so gut ableiten kann, wie Aluminium. Doch auch die 2.4 Ghz Sender und die neuen Arduino-Boards sind da, mit denen nun endlich die Phase 2 in Angriff genommen werden kann: Der Routenflug!

Doch genug von den Plänen, welche dann in den nächsten Wochen umgesetzt werden, denn wie mehrfach angekündigt haben wir mittlerweile einige Flugaufnahmen in der letzten Zeit mit dem Copter gemacht. Selbstverständlich wollen wir euch davon ein paar ausgewählte Szenen nicht vorenthalten und können hier angeschaut werden:

Soweit zu den Videos!

Einen schönen Tag,
das Demon-Team!

~ Christian