projectDemon besteht die Reifeprüfung!

Dezember 21, 2013 in Allgemein

Der 21. carcasas iphone s5 Juni 2013 wird für uns alle ein Tag sein, der ewig im Gedächtnis bleibt. carcasa nike iphone 7 plus Denn das gesamte Team von projectDemon hat das Abitur bestanden und verliehen bekommen. Doch neben der standardmäßigen Verleihung der Abiturzeugnisse wurde das Projekt und das Team gesondert vom Schulleiter Nolting des Gymnasium an der Willmsstraße geehrt. carcasas samsung s7 original Bei der Ehrung war auch einer unserer Sponsoren anwesend, Herr Garms, welcher ebenfalls sein Abitur an dieser Schule bestanden hat. carcasa samsung edge Gleichzeitig gab Herr Nolting bekannt, dass wir am 25. carcasa iman iphone 8 August von 12:00 Uhr – 12:30 Uhr unser Projekt auf der Hauptbühne der IdeenExpo 2013 vorstellen werden.

Auf dem Weg zum perfekten Bild

Dezember 16, 2013 in Allgemein

Neben unseren Arbeiten an dem autonomen Flug, stehen natürlich auch die Wünsche unserer Sponsoren im Vordergrund. So hat die Firma Höhling, welche für unser Carbongestellt verantwortlich ist, angefragt, ob wir nicht ein kleines Werbevideo mit dem Copter in der Maschinenbauhalle aufnehmen könnten. Selbstverständlich haben wir direkt zugesagt und an einer vernünftigen Austattung gearbeitet. carcasas adidas iphone

Der Videomonitor mit Livebild

Der Videomonitor mit Livebild

So haben wir uns zunächst darum bemüht, ein Live-Videobild zu bekommen, sodass wir direkt auf einem Monitor beobachten können, was die Kamera am Copter aufnimmt. carcasa iphone dragon ball Dafür haben wir von einem netten Forumsmitglied für FPV-Flüge einen neuen 7-Zoll-Monitor verkauft bekommen, welcher direkt an unser 5.8 Ghz Videoempfänger angeschlossen werden kann. carcasas iphone 7 mariposa Der Videosender wird am Copter mit der Kamera verbunden und so erhalten wir direkt ein Livebild auf den Monitor, welchen wir mit einem unserer Akkus betreiben können und so die gesamte Austattung klein und mobil ist.
Der Prototyp der Kamerahalterung

Der Prototyp der Kamerahalterung

  Doch leider treten auch nach Wuchtung von Motoren und Propeller noch immer Vibrationen am Copter auf, welche das Videobild für ein Werbevideo unbrauchbar machen. carcasa iphone 6s ck Hier heißt es also: Die Kamera vom Copter entkoppeln und so die Vibrationen ausmerzen. carcasa iphone 8 ligera Für dieses Projekt haben wir uns eine Kamerahalterung mit AutoCAD gezeichnet, welche derzeit in Zusammenarbeit mit der Firma Höhling dort hergestellt wird. carcasa antigolpes samsung galaxy s7 edge Entkoppelt wird die Halterung über das Alpha-Gel GC5, welches speziell dafür entwickelt wurde hochfrequente Vibrationen zu dämpfen. carcasas de iphone se Damit wird das Bild hoffentlich nahezu vibrationsfrei, ob dies jedoch wirklich der Fall sein wird, werden in nächster Zeit Tests zeigen.

Die IdeenExpo 2013 und ein kleiner Abschiedsgruß

Dezember 2, 2013 in Allgemein

IdeenExpo 2013

IdeenExpo 2013

Am 24./25. samsung carcasas s7 August waren wir auf der IdeenExpo 2013 eingeladen, unser Projekt vorzustellen. Dies ist nun schon mehr als einen Monat her, allerdings wollten wir sicherstellen, dass wir auch genügend Bildmaterial liefern können, sodass jeder die Auftritte sich noch einmal anschauen kann. Allgemein könnte man damit anfangen, dass die Aufregung vor der Fahrt nach Hannover sehr groß war. Immerhin wussten wir schon im Vorfeld, dass unter anderem die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen, aber auch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil neben verschiedenen großen Firmenvorständen im Publikum vertreten sein werden. Moderiert werden sollte die gesamte Eröffnungsfeier der IdeenExpo 2013 von Ranga Yogeshwar.
Unser Team auf der Eröffnungsfeier

Unser Team auf der Eröffnungsfeier (Quelle: IdeenExpo)

Als wir also endlich auf dem großen Gelände der Messegelände Hannover angekommen waren, bekamen wir bei der Akkreditierung ganz besondere Ausweise: Künstler-Pässe. Damit hatten wir vollkommenen Zutritt auf der IdeenExpo, so dass wir auch in den Backstage-Bereich durften. Nachdem wir also auf dem langen Flur zum Saal der Eröffnungsfeier entlang gingen und die eine oder andere Köstlichkeit aßen, trafen wir schon vor dem Auftritt auf Ranga Yogeshwar, von dem wir völlig beeindruckt waren, dass er sich so gut über uns selber informiert hatte! Nachdem um 11 Uhr die Eröffnungsfeier begann und verschiedene Reden von von der Leyen, Weil und anderen Wirtsschaftsvertretern gehalten wurden, durften auch wir nun unser Projekt vor solch einem hochkarätigen Publikum vorstellen. carcasa trasera samsung s5 Wie dieser Auftritt war, schaut man sich am besten selber an:
Unser Moderator Ranga Yogeshwar

Unser Moderator Ranga Yogeshwar (Quelle: IdeenExpo)

  Nachdem diesem für uns persönlich tollen Auftritt, waren wir völlig überrascht, dass uns verschiedene Firmenchefs angesprochen haben und ihre Visitenkarten ausgeteilt haben. Dies war ein Moment in dem man wusste, in dem man realisierte, dass man gerade auf einer sehr großen Bühne gesprochen hatte und das aus der kleinen tollkühnen Idee einen Quadrocopter zu entwickeln sich das Projekt zu einem etwas entwickelte auf das man sein Leben lang stolz sein kann.
Auf der Außenshowbühne

Auf der Außenshowbühne

Nach einer kleinen Pause, wurden wir auch um 14 Uhr zur Außenbühne gelotst, auf der wir ebenfalls wieder mit Ranga Yogeshwar unser Projekt vor öffentlichem Publikum vorgestellt haben. Dieses mal verlief der Auftritt etwas eingeübter und wir alle waren weniger aufgeregt. carcasas iphone 8 lisas Leider haben wir von diesem Auftritt kein Mitschnitt. Am nächsten Tag IdeenEpxo 2013 stand unser letzter Auftritt an. Dieses mal mit dem Moderator Kilian Reichert und einer Dauer von etwas mehr als 20 Minuten. Bei diesem Auftritt gingen wir wesentlich lockerer an die Sache ran und sprachen über allerlei verschiedene Dinge. Auch diesen Auftritt kann man sich noch einmal hier anschauen:
Alles in allem war die IdeenExpo 2013 eine großartige Erfahrung für uns alle und wir möchten uns ganz recht herzlich bei iserundschmidt und C3 für die tolle Organisation bedanken. carcasa tetris iphone 7 Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei unserem ehemaligen Physiklehrer Herrn Kretzschmar und unseren ehemaligen Schulleiter Herrn Nolting, der uns dies alles ermöglicht hat. In dem Artikel Presse-Artikel kann man auch einen Pressebericht über unsere Erfahrungen auf der IdeenExpo finden.
Moderator Kilian Reichert bei unserem dritten Auftritt

Moderator Kilian Reichert bei unserem dritten Auftritt (Quelle: IdeenExpo)

Wenn man schon bei den Danksagungen ist, dann muss man leider auch erwähnen, dass wir nun alle unser Studium aufgenommen und nun über Delmenhorst, Stade und München verteilt sind. Daher können wir nicht mehr konstruktiv am Projekt weiterarbeiten und haben die Copter und alle zugehörigen Teile in einer großen Vitrine in der Physiketage des Gymnasium an der Willmsstraße ausgestellt, wo sich jeder das Projekt anschauen kann.
Unsere Ausstellung in der Vitrine

Unsere Ausstellung in der Vitrine

Daher möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal für die große Unterstützung unserer Sponsoren der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok, Herrn Garms, Herrn Hautau, Höhling Maschinenbau, den Freunden und Förderer des Willmsgymnasiums, sowieso einem privaten Sponsor mit aller möglichen Dankbarkeit danken. Ohne Sie wäre dieses Projekt niemals möglich gewesen! Doch ebenfalls geht der besondere Dank nochmals an Herrn Kretzschmar und Herrn Nolting. Vielen Dank für die ständige Unterstützung innerhalb dieser großartigen Schule. carcasa s8 plus samsung original Es war eine wirklich tolle Erfahrung für uns und ich denke, dass wir alle sehr viel gelernt haben und ganz verschwunden ist dieses Projekt natürlich nicht, denn sobald wir allesamt in Delmenhorst sind, werden wir sich wieder die eine oder andere Runde mit dem Copter drehen. Ebenfalls darf man sagen, ohne hochnäsig zu klingen, dass unser Projekt ein gutes Beispiel dafür ist, wie weit man es mit Motivation schaffen kann, auch wenn die Ausgangslage noch so schlecht erscheint. carcasa samsung s7 360 Ein kleines Quäntchen Mut und auf potentielle Unterstützer zugehen erfordert es und man wird sehen, dass man dadurch viel erreichen kann.